Papierloses Cockpit an Bord

Airbus A340-600

Der Airbus A340-600 war das erste Flugzeug, in dem ein neues elektronisches Workpad getestet wurde. Zuvor schleppten Piloten noch jede Menge Papier mit an ihren Arbeitsplatz

Für viele Reisende gehört der schwarz-lederne Koffer genauso zum Erscheinungsbild eines Verkehrspiloten wie die Uniform mit den drei oder vier Streifen. Für die Piloten selbst stellte er bislang ein unverzichtbares Arbeitsgerät dar: Im Pilotenkoffer transportierten sie Manuals, Kartenmaterial und auch persönliche Gegenstände.

A340-600 Papierloses Cockpit
© Deutsche Lufthansa AG

 Zwar gehört Digitaltechnik längst zum Alltag an Bord – schon die erste Generation der A340 wurde ab Ende der 80er Jahre mit einem weitgehend digitalisierten Cockpit entwickelt – trotzdem benötigten die Piloten noch viele gedruckte Unterlagen. Doch jetzt wird die Vision vom papierlosen Cockpit zur Realität und der Pilotenkoffer verzichtbar.

Lufthansa und Lufthansa Systems, die IT-Tochter der Airline, haben das „Pilot’s EFB“ (Electronic Flight Bag) entwickelt. Dieses mobile Workpad liefert alle nötigen Daten inklusive der Navigationskarten. Seine erste Generation gilt bereits am Boden und im Reiseflug als das mobile Pilotenwerkzeug schlechthin, während der Start- und Landephase konnte es aber bisher nicht genutzt werden.

Die neue, 2008 vorgestellte EFB-Generation wird jetzt im Cockpit eingedockt und ist dann mit sehr hellen, fest eingebauten Touchscreens an den Seitenfenstern verbunden. So kann das Workpad ins Informationssystem des Flugzeugs integriert und während sämtlicher Flugphasen genutzt werden. Getestet wurde das neue EFB zunächst im A340-Simulator, später an Bord der A340-600.

Inzwischen bewährt es sich außerdem im Cockpit der A380, künftig soll es Standard in allen Maschinen von Lufthansa werden. So ersetzt es den klassischen Pilotenkoffer – der allerdings so schnell nicht aus dem Bordalltag verschwindet: Er ist zu einem Statussymbol geworden, und als solches wird er längst auch von vielen Fluggästen geschätzt.