„Jeder kleine Schritt ist wichtig“

Help Alliance

Interview

  • INTERVIEW MORITZ HERRMANN

Nachhaltig helfen: Vivian Spohr, 41, ist Schirm­herrin der help ­alliance. Im Interview spricht sie über Aufgaben und Schwerpunkte der 1999 von Lufthansa Mitarbeitern gegründeten Hilfsorganisation

Was ist das Ziel der help alliance?

Die help alliance setzt sich primär für Menschen in Entwicklungsländern ein, die keinen Zugang zu Bildung und dadurch auch geringe Chancen auf eine anständige Ausbildung haben. Damit leistet die Organisation einen Beitrag zur Armutsbekämpfung. Mit den Projekten in Deutschland unterstützt die help alliance die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Um es auf den Punkt zu bringen: Die help alliance will Menschen Perspektiven für ein eigenständiges Leben ermöglichen.

Nach welchen Kriterien werden die Hilfsprojekte ausgesucht?

Zunächst werden sie auf Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit geprüft. Doch da können die meisten Projekte bestehen. Der große Unterschied der help alliance zu vielen anderen Hilfsorganisationen ist, dass sich die Mitarbeiter, die Projekt­anträge einreichen, auch bereit erklären, als Projektverantwortliche zu fungieren. Dieses aktive ehrenamtliche Engagement der Kolleginnen und Kollegen macht die help alliance einmalig und steht besonders für Integrität.

Was ist Ihnen als Schirmherrin wichtig?

Ich glaube, die Bekanntheit der help alliance lässt sich vor allem außerhalb der Lufthansa Group noch steigern  – und so auch das Spendenaufkommen. Ich hoffe, dass ich hier meinen Beitrag leisten kann.

Sie sind regelmäßig selbst vor Ort. Gibt es Erlebnisse, die sich Ihnen besonders eingeprägt haben?

Die Dankbarkeit der Menschen, vor allem der Kinder und Jugendlichen, die uns bei Besuchen entgegengebracht wird, ist immer wieder sehr berührend. Man spürt, wie wichtig die Hilfe vor Ort ist. Das bestärkt und motiviert.

Nicht selten verläuft die Hilfe in kleinen Schritten – frustriert Sie das auch?

Nein, das empfinde ich überhaupt nicht so. Jeder kleine Schritt, der im Rahmen eines Projekts unternommen wird, ist wichtig und führt zu einem langfristigen Ziel.

© Jens Görlich

Mehr zur help alliance und im Besonderen zum Projekt der iThemba-Vorschule in einer Township bei Kapstadt lesen Sie in unserer Reportage Hilfe macht Schule.