Tor zu den Wolken

Auf Bali liegen einige der wichtigsten hinduistischen Heiligtümer. Wer lange Märsche und steile Treppen nicht scheut, findet fernöstliche Pracht – und vielleicht sogar Erleuchtung.

Gespaltenes Tor des Tempels Pura Penataran Agung Lempuyang auf Bali
© GlebStock/Shutterstock

Am Ostzipfel von Bali ruht der Vulkan Agung, für Hindus das Zentrum des Universums. Ein beliebtes Ziel ist die Tempelanlage ­Pura Luhur Lempuyang etwas weiter südöstlich. 1700 Stufen führen hinauf zur Spitze, über ausladende Freitreppen und Terrassen, vorbei an hohen Mauern aus Lavagestein und weißen Glockentürmen. Auf dem Weg liegt auch der Tempel Pura ­Penataran Agung Lempuyang mit seinem gespaltenen Tor, das direkt auf den heiligen Vulkan gerichtet ist – als könnte man hier in eine andere Welt übergehen.