Das Hotel „Wildflower Hall“ liegt auf 2500 Meter Höhe
© oberoihotels.com

Die 8 schönsten Hotels für ein bisschen Weltflucht

  • TEXT SARA MOUSLY

Es soll sie ja geben: Menschen, die selbst in heillos überfüllten Einkaufsstraßen im Einklang mit sich sind. Die auch gelassen bleiben, wenn die Großfamilie vor der Türe steht. Ach, Sie gehören nicht dazu? Dann fliehen Sie! Acht stille Tipps für Tiefenentspannung und Einkehr.

1

Sonnengruß

 

One & Only Reethi Rah, Malediven

Nichts als Himmel und Meer: In den Pavillons auf der Insel Reethi Rah wird jeder Gast rund um die Uhr von einem persönlichen Butler betreut. Tagesprogramm: in der Hängematte den Wellen zuhören, die leise an die Stelzen unter der Terrasse schwappen. Wer Abwechslung braucht, bucht eine Sundowner-Tour auf einem Dhoni, einem traditionellen maledivischen Segelboot. Oder eine private Yogastunde: bei Sonnenaufgang auf einer einsamen Sandbank mitten im Indischen Ozean.

oneandonlyresorts.com

Sonnenuntergang auf der Insel Reethi Rah
Eine Urlauberin genießt die Aussicht in einem Pavillon des „One & Only Reethi Rah“

 

2

Wüstenhimmel

 

The Boulders Resort & Spa, USA

Der Name des Hilton-Hauses lautet übersetzt „Die Felsblöcke“, was seine Lage perfekt beschreibt: in der Sonora-Wüste von Arizona, am Fuß einer imposanten Felsformation. Tagsüber gleitet man mit dem Heißluftballon durch die Luft, die Nächte sind zum Sternegucken da.

theboulders.com

Das „Boulders Resort & Spa“ in Arizona
Das Hotel liegt in der felsigen Sonora-Wüste von Arizona
Der Ausblick im „The Boulders Resort & Spa“ in der Wüste von Arizona

 

3

Der Welt enthoben

 

Wildflower Hall, Indien

Wer unter freiem Himmel auf rund 2500  Meter Höhe im Jacuzzi liegt, mit Blick auf die verschneiten Himalaja-­Gipfel, den können kaum noch irdische Sorgen plagen. Welch ein Glück also, dass die Briten uns dieses ­koloniale Schlösschen im Norden Indiens ­hinterlassen haben. Dazu die schöne Angewohnheit, Mahlzeiten auf stilvolle Weise im Freien zu sich zu nehmen: Auf Wunsch gibt es einen gut gefüllten Picknickkorb für die Lunchpause während der Wanderung durch ausgedehnte ­Zedernwälder. Wer mag, kann auch das Dinner im Gartenpavillon einnehmen.

oberoihotels.com

Die „Wildflower Hall“ liegt auf 2500 Meter Höhe

 

4

Schön vernebelt

 

Silica Hotel, Island

Das geothermische Wasser in der Blauen Lagune stammt aus einer Tiefe von 2000 Meter unter der Erde. Es hat eine angenehme Temperatur von 37 bis 40 Grad und enthält Kieselerde, Algen und Mineralien, die heilsam und pflegend für die Haut sind. Natürlich kann man sich ein Tagesticket für die Therme kaufen – aber warum sollte man? Das Silica Hotel bietet 35 Zimmer, eine eigene heiße Quelle für die Gäste des Hauses und ein eigenes Spa. Zur Blauen Lagune sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

bluelagoon.com

Das Silica Hotel hat eine eigene heiße Quelle
Der Ausblick aus einem der 35 Zimmer des Silica Hotels
Frauen baden in der Blauen Lagune auf Island

 

5

Dschungelglück

 

Uxua Casa Hotel & Spa, Brasilien

Das Wohnen-bei-Freunden-Gefühl, hier ­können Sie es spüren: in Bahia, der entspanntesten Region Brasiliens. Aus elf Häusern besteht dieses Boutiquehotel am Südatlantik. Lokale Künstler und Handwerker ­berieten beim Bau, das Ergebnis könnte schöner nicht sein: Durch die großzügigen Zimmer strömen Licht und Luft, vom Sofakissen bis zur Seifen­schale ist jedes Detail liebevoll von Hand gefertigt – vorzugsweise aus Hölzern und anderen Materialien, die vor Ort zu finden sind. In den Gärten wuchert üppige tropische Vegetation. Und am Strand wartet, na klar, die lässigste Beach-Bar der Welt.

uxua.com

Der Pool des Uxua Casa Hotel & Spa, umgeben von tropischer Vegetation
Handgefertigte Waschbecken im Uxua Casa Hotel & Spa, Brasilien
Das Boutiquehotel Uxua Casa in Brasilien

 

6

Reisen wie Buddha

 

Amankora, Bhutan

Über fünf Täler verteilt, die sich vom Westen bis ins Zentrum Bhutans ziehen, liegen die Amankora-Lodges. Sie sind einzeln oder als Rundreise buchbar, ganz im Zeichen fernöstlicher Spiritualität: In den Spas werden lokale Heilkräuter eingesetzt, die Massage-Angebote sind von japanischem Reiki inspiriert. Geistliche leiten Meditationen an, Kampfkünstler unterrichten im Bogenschießen. Sie sind leider gar nicht spirituell veranlagt? Dann beginnen Sie Ihre Reise in der Lodge Paro im Westen des Landes, und werfen Sie einen Blick auf den rund 7300 Meter hohen Berg Chomolhari – das könnte helfen.

aman.com

Die Paro Lodge im Westen Bhutans, vor dem Berg Chomolhari

 

7

Abtauchen!

 

Lizard Island Resort, Australien

James Cook, erster europäischer Besucher des Great Barrier Reef, musste länger als geplant an den schneeweißen Stränden der Riff-Inseln ausharren: Die schroffen Felsen hatten seinem Expeditionsschiff Endeavour schwer zugesetzt, vor der Weiterreise musste es erst mal repariert werden. Heute wissen wir: Das größte Korallenriff der Erde kann man gar nicht lange genug bestaunen. Der beste Ausgangspunkt dafür ist das Lizard Island Resort, in dem sich die Bewohner von 40 Zimmern und Suiten ganze 24 Privatstrände teilen.

lizardisland.com.au

Einer von 24 Privatstränden des Lizard Island Resort
Schnorcheln im Wasser vor Lizard Island
Ein Tagesbett des Luxushotels Lizard Island Resorts

 

8

Vorfreude

 

The Oberoi Beach Resort, Al Zorah, Vereinigte Arabische Emirate

Auf dieses Schmuckstück in Adschman, dem kleinsten der Arabischen Emirate, müssen wir noch ein wenig warten, es eröffnet Anfang 2017. Vom Flughafen Dubai braucht man nur eine halbe Stunde mit dem Auto bis zu dieser ausgeruhten Welt fern vom Glitzern der arabischen Superstadt. Die puristischen Bauten sind mit natürlichen Materialien errichtet. Die Umgebung bilden Strände und Mangrovenwälder – nur für den Fall, dass man das Haus mit türkischem Hamam und privaten Pools doch irgendwann einmal verlassen möchte.

oberoihotels.com

Die Bar im The Oberoi Beach Resort, Al Zorah
© oberoihotels.com
The Oberoi Beach Resort eröffnet im Januar 2017
© oberoihotels.com

 

Ein Beitrag aus dem Vielflieger-Magazin Lufthansa Exclusive. Mehr zu den Miles & More Angeboten von Lufthansa erfahren Sie hier.