Was machen Sie da, Herr Voggenreiter?

Voggenreiter, Fluggerätmechaniker bei der Arbeit
© Sonja Brüggemann/LH Technik

Tobias Voggenreiter, 24,

Fluggerätmechaniker

… arbeitet seit drei Jahren bei Lufthansa Technik in München

 

„Ich bin quasi bei der schnellen Eingreiftruppe und komme zum Einsatz, wenn ein Langstreckenflugzeug gerade gelandet ist. Oft soll es zwei, drei Stunden später schon wieder starten, zwischendurch sind dann aber noch kleinere Checks und Reparaturen fällig. Wir reparieren und warten die Flugzeuge also im laufenden Betrieb, im Fachjargon nennt man das ,Line Maintenance‘. Mein Spezialgebiet sind Arbeiten in der Kabine, gerade bin ich mit einem Sitz der neuen Business Class beschäftigt. Eine Flugbegleiterin hat gemeldet, dass das Luftpolster nicht mehr richtig funktioniert. Ich muss jetzt erst einmal den Fehler finden: Ist das Polster selbst undicht? Oder einer der Schläuche? Gibt es ein Problem mit dem Kompressor? Ich öffne eine kleine Abdeckung, lese auf dem sonst versteckten Display den Fehlercode ab. Dann tausche ich das betroffene Teil aus, prüfe alles gründlich durch. Passt! Der Passagier, der auf diesem Sitz gleich nach Mexiko fliegt, kann sich wieder ganz bequem zurücklehnen.“