Die Stille am Fluss

Zwei goldene Türmchen, im Wasser erbaut: Nahe dem russischen Dorf Vasilyevo, zwischen St. Petersburg und finnischer Grenze, steht die kleine Sankt-Andreas-Kirche

Vasilyevo, zwischen St. Petersburg und finnischer Grenze, steht die kleine Sankt-Andreas-Kirche

LED

,

Nichts zu hören als das Plätschern des Wassers und das Rauschen des Windes. Ein perfekter Ort, um in sich zu gehen. Das dachte sich wohl auch Architekt Andrei Rotinov und ließ in dieser abgeschiedenen Gegend des Verwaltungsbezirks St. Petersburg im Jahr 2000 ein kleines Got­teshaus errichten. Die hölzerne Kirche – dem Apostel Andreas gewidmet – steht auf einem Felsen inmitten des Vuoksi-­Flusses. Gläubige, die noch nicht übers Wasser gehen können, nehmen das Boot.