Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Marseille – Zwei Seiten einer Stadt

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Anpfiff!

Hat Platz für gut 67 000 Fans: Das Stade ­Vélodrome ist Frankreichs größtes Fußball-Vereinsstadion – und Spielstätte für das zweite EM-Halbfinale am 7. Juli.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Hart im nehmen

Noch mehr als für Fußball begeistern sich viele Mittelmeer-Franzosen für Rugby. In Marseille spielt – wenn auch mit mäßigem Erfolg – der Club Stade Phocéen.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Zum Kugeln

Fußball? Beeindruckt auch die Organisatoren des weltgrößten Pétanque-Turniers nur wenig: Das Mondial la Marseillaise (3. – 8. Juli) läuft während der Fußball-EM.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Hoch hinauf

Fast wie Fjorde wirken die Calanques genannten Mittelmeerbuchten bei ­Marseille. Kletterer lieben ihre hoch aus dem Wasser ragenden Kalkfelsen.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Leinen los

Beste Bedingungen für Segelsportler: Nicht nur Amateure kreuzen gern durch den Golfe du Lion, Profis tragen hier regel­mäßig Regatten aus.

MRS

,
Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Grenzgänger

Das Mittelmeer trennt Völker – und verbindet sie zugleich. Vom mediterranen Kulturaustausch erzählt in Marseille ein grandioses Museum, das MuCEM.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Literatur-Tour

Volle 14 Jahre litt der von Alexandre Dumas ersonnene „Graf von Monte Cristo“ auf der Gefängnisinsel Île d’If. Touristen besuchen sie heute nur stundenweise.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

kehlenspass

Ein Essen ohne den passenden Pastis? Eine echte Sünde in Marseille. Die Maison du Pastis bietet daher gleich 95 verschiedene Sorten Anis-Schnaps an.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

laboratorium

Erst Tabak-, jetzt Kreativ­fabrik: Im Kulturzentrum La Friche de la Belle de Mai gibt es Ausstellungen, Festivals, Aufführungen – und Arbeitsplätze für 400 Kreative.

Für Sportfans gibt’s hier viel zu sehen: neben Fußball liebt man Rugby und Pétanque, Segler und Kletterer zieht es nach Marseille. Doch auch Kulturfans lieben die Mittelmeermetropole. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!
© Cristóbal Schmal

Lied? Gut!

Gepflegter Jazz? Krasser Hip-Hop? Beide Musikstile haben hier Tradition. Ihre Fans pilgern ins U.Percut, einer der besten Clubs von Marseille.