Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Panama – Zwei Seiten einer Stadt

  • ILLUSTRATION CRISTÓBAL SCHMAL

Pazifik, Regenwald und der weltberühmte Kanal – Wasser ist das prägende Element in Panama-Stadt. Aber auch an Land und in luftigen Höhen hat die mittelamerikanische Metropole viel zu bieten. Wir zeigen beide Seiten der Stadt!

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Schiffe gucken …

… und dabei im ­Miraflores ­dinieren. Benannt ist das Restaurant – eines der besten der Stadt – nach der benachbarten Schleuse des Panamakanals.

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Anker lichten

Genug gesehn? Dann selbst an Bord gehn! Vier Stunden dauert die Fahrt zum Gatúnsee und zurück, auch zwei Schleusen werden dabei passiert.

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Grosse Welle

Manchmal wirkt Panama wie Miami oder Los Angeles – etwa am ­Malibu ­Beach: Auch hierzulande steht der Name für einen erstklassigen Surfspot.

 

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Fisch fürs Volk

Frischen Fisch kauft man am besten im riesigen Mercado de Mariscos. Für den kleinen Hunger gibt’s hier das landestypische ­Fischgericht Ceviche.

 

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Pazifik-Paradies

Ideale Zuflucht für gestresste Städter: die Isla ­Taboga. Meist idyllisch, nur am Wochenende knattern Jetskis und Speedboote um die Wette.


Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Trockene Füsse

Übers Wasser ­gehen? Na klar! Jogger und Inline-­Skater schätzen den 1,8 Kilometer langen Amador-Damm, der die Stadt mit mehreren ­Inseln verbindet.

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Alte Gemäuer

Der Stadtkern, gebaut im 17. Jahrhundert, protzt mit spanischem Kolonialstil. Noch älter: Die Ruinen von Alt-Panama, das 1671 von Piraten zerstört wurde.

 

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Hoch hinaus

Cocktails schlürfen, dabei die spektakuläre Skyline von oben ­bestaunen: Das Bits, gelegen im 62. Stock eines Wolkenkratzers, ist Panamas höchste Bar.

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Citygolf

Das Wetter: immer warm. Das Gras: immer grün. Kein Wunder, dass ­Panama als gefragte Golf-­Destination gilt. Erste Wahl ist der ­Summit Golf Club.

Zwei Seiten einer Stadt - Panama City
© Cristóbal Schmal

Waldflug

Gleich vor der Stadt beginnt der Regenwald. Wandern ist nett, aufregender aber, im Valle de Antón an der Zipline durch die Baumwipfel zu fliegen.