München

  • TEXT MIMI STAVE
  • FOTOS ELIAS HASSOS

Jeder, der wartet, macht es: Menschen beobachten. Wir haben es am Flughafen München getan – und Fluggäste gefragt: Was war Ihr bestes Essen auf Reisen?

Jennifer Klein, Unternehmerin, am Flughafen München

Jennifer Klein, Unternehmerin: „Ich habe im französischen Skiort Chamonix geheiratet – es gab Raclette in ungeheuer romantischer Umgebung.“

© Elias Hassos
Rina Rasolofoniainal, Content Manager, am Flughafen München

Rina Rasolofoniaina, Content Manager: „Auf Madagaskar habe ich mit meinem Vater bei einer Bootsfahrt einen Fisch gefangen und später gegrillt. So frisch!“

© Elias Hassos
Hannes Streeck, Geschäftsführer

Hannes Streeck, Geschäftsführer: „Im chinesischen Kunming gab’s für rund 70 Cent street noodles mit einer perfekten Mischung aus Sojasauce, Erdnüssen und Chili.“

© Elias Hassos
Yue Gan, Softwareentwicklerin, am Flughafen München

Yue Gan, Softwareentwicklerin: „In Tokio gab es eigentlich nur tolles Essen – am besten hat mir japanisches Curry geschmeckt.“

© Elias Hassos
Silvia Kancheva, Markenmanagerin, am Flughafen München

Silvia Kancheva, Markenmanagerin: „In Istanbul habe ich vor zwei Jahren in einem kleinen Laden nahe des Bosporus den besten Döner meines Lebens gegessen.“

© Elias Hassos
Paulo Alberto Dos Santos, Tänzer, am Flughafen München

Paulo Alberto Dos Santos, Tänzer: „Acarajé, die traditionellen Bohnenbällchen aus Brasilien, schmecken unschlagbar gut in den Straßen von Salvador de Bahia.“

© Elias Hassos