Illustration: Berlin hat zwei Seite, eine luxuriöse, eine kostenlose
© Cristóbal Schmal

Berlin – Zwei Seiten einer Stadt

  • ILLUSTRATION CRISTÓBAL SCHMAL

Arm, aber sexy? Das war einmal. Berlin gibt sich jetzt so schick und luxuriös wie selten zuvor. Trotzdem: Auch (fast) ohne Geld kann man sich in der deutschen Hauptstadt prächtig vergnügen. Wir zeigen beide Seiten der Metropole.

Kult-Sänger

Hier bin ich Rampensau, hier darf ich’s sein. Und ab ans Mikro: Das Amphi­theater im Mauerpark bietet sonntags eine Bühne für skurrile Karaoke-Spektakel.

Schnäppchenjäger

Gucken kostet nichts, kaufen ist auch mit schmalem Geldbeutel drin: Erlesene Secondhand-Schnäppchen ersteht man auf dem Neuköllner „Flowmarkt“.

Durchtänzer

Drehort für Blockbuster („Inglourious Basterds“, „Stauffenberg“) und auch ein Ort kostenloser Tango-, Salsa- und Swing-Abende: Clärchens Ballhaus.

Windfreunde

Kitesurfen im Herzen einer Großstadt? Das geht wohl nur in Berlin – auf Rädern! Und zwar auf dem Rollfeld des ehemaligen Stadtflughafens Tempelhof.

Klimperkönner

Bekannte Jazzpianisten, Songwriter und Opernsänger begeistern ihr Publikum regelmäßig bei den Kurzkonzerten im Kulturkaufhaus Dussmann. Eintritt: frei.

Nassmacher

Der Besuch im Strandbad Wannsee belastet die Reise­kasse mit 5,50 Euro. Ruhiger und kostenlos: die Badestelle Alter Hof an der Unterhavel.


 

TLX

,

Glänzend

Schmuckstücke im Wert eines Mittelklassewagens:Georg Hornemann, der wohl exklusivste JuwelierDeutschlands, hat seinen Sitz in Ku’damm-Nähe.

Exquisit

Currywurst mit Blattgold, dazuTrüffelmayonnaise an Pommes frites und Champagner – dieses Menü gibt’s für 15 Euro beim Wochenmarkt auf dem Kollwitzplatz.

Freigebig

Schnell ganz viel Geld loswerden? Geht gut in den Luxus-Malls der Stadt, etwa dem Quartier 206. Auch schwer gefragt: die Concept Mall Bikini Berlin.

Verwöhnt

Zutritt nur für Mitglieder (und ihre Gäste)! Der China Club im Adlon Palais ist der wohl exklusivste Privatklub Deutschlands. Aufnahme­gebühr: 10 000 Euro.

Abgeschirmt

Individualisten kreieren in Berlin ihren ganz eigenen Duft – für 145 Euro bei den Kursen der Manufaktur Frau Tonis Parfüm.

Geschnuppert

Mit der Stretch-Limo zum Alex, zur Siegessäule und zum Brandenburger Tor: 666 Euro kostet die Rundfahrt der edleren Art – inklusive Chauffeur und Guide.