Geburtshelfer für Bobby

Boeing 737-300

Vor allem auf Initiative von Lufthansa entwickelte Boeing seine 737 – die deutsche Airline wünschte sich ein effizientes Kurzstreckenflugzeug mit modernem Jetantrieb. Wie ihr großer Bruder „Jumbo“ erhielt auch die 737 einen eigenen Spitznamen

1968 wurde die erste Boeing 737 bei Lufthansa in Dienst gestellt. Die hier gezeigte, auf den Namen „Kempten“ getaufte Maschine war das fünfte Flugzeug dieses Typs in der Kranichflotte

1968 wurde die erste Boeing 737 bei Lufthansa in Dienst gestellt. Die hier gezeigte, auf den Namen „Kempten“ getaufte Maschine war das fünfte Flugzeug dieses Typs in der Kranichflotte

© Deutsche Lufthansa AG
1986 feierten Boeing und Lufthansa ihre ebenso lange wie gute Geschäftsbeziehung mit einem Festakt. Die deutsche Airline hatte soeben ihr 200. Flugzeug des amerikanischen Herstellers erhalten: eine 737

1986 feierten Boeing und Lufthansa ihre ebenso lange wie gute Geschäftsbeziehung mit einem Festakt. Die deutsche Airline hatte soeben ihr 200. Flugzeug des amerikanischen Herstellers erhalten: eine 737

© Deutsche Lufthansa AG

 Als weltweit erste Airline orderte Lufthansa 1965 mehrere Maschinen vom Typ 737. Auf der Lang- und Mittelstrecke hatten strahlgetriebene Flugzeuge damals schon die langsameren Propellermaschinen abgelöst. Den Trend, diese neue Triebwerktechnik auch in kleineren Maschinen einzusetzen, hätte man bei Boeing allerdings fast verpasst.

Die Kurzstreckenjets der Konkurrenz (von British Aircraft Corporation und Douglas Aircraft Company) starteten 1965 bereits zu ersten Linienflügen. Doch Boeing holte schnell auf, setzte dabei teilweise auf bewährte Technologien aus den größeren Jets 707 und 727: 1968 konnte Lufthansa die erste 737 in Dienst stellen.

Wie die 747 alias „Jumbo“ erhielt auch die 737 einen eigenen Spitznamen: Als „Bobby“ wurde sie zum Held eines eigenen Kinderbuchs, das Lufthansa in den frühen 70er Jahren an Bord verteilen ließ. In den 80er Jahren stellte Boeing dann erstmals mehrere modernisierte Versionen der 737 vor, unter anderem die derzeit von Lufthansa eingesetzten Ausführungen 737-300 und 737-500. Bis heute wird die 737-Familie ständig weiterentwickelt.