Gegessen wird mit dem Kochlöffel direkt aus der Pfanne
© Salt & Silver

Kojotenchili in der Kakteensteppe

  • TEXT JOHANNES RIFFELMACHER, THOMAS KOSIKOWSKI
  • ILLUSTRATION JANA FEDEROV

Auf unserem Roadtrip durch die Kakteensteppe von Baja California ergattern wir an einem der vereinzelten Truck-Stops die Zutaten für einen saftig scharfen Hackfleischeintopf. Bud Spencer wäre stolz auf uns, denken wir, während wir den feurigen Sud über dem Lagerfeuer zubereiten. Damit auch in eurer Küche ein wenig Western-Feeling einzieht, hier unser original Kojotenchili-Rezept:

 

(für vier Personen)

2 EL Sonnenblumenkernöl
500 g Hackfleisch
1 rote Zwiebel
1 400 ml Dose Kidneybohnen.
1 400 ml Dose schwarze Bohnen
1 Bund Koriander
1 orange Paprika
1 getrocknete Anchochili (oder 1 getrocknete Paprikaschote)
3 Limetten
2 EL Worcestershire-Sauce
1 EL Tabasco
2 grüne Chili
Especies mixto (gemischte Gewürze).
In unserem Päckchen waren: Korianderkörner, Lorbeerblätter, 1 getrocknete Chili, 1 Nelke, Piment, schwarze Pfefferkörner, getrockneter Knoblauch)
Salz & Pfeffer

Sobald ein Platz gefunden ist, wird ein Feuer gemacht

Sobald ein Platz gefunden ist, wird ein Feuer gemacht

© Salt & Silver
An Gewürzen zu sparen ist nicht unbedingt unser Ding

An Gewürzen zu sparen ist nicht unbedingt unser Ding

© Salt & Silver
Schade, dass ihr das nicht riechen könnt...

Schade, dass ihr das nicht riechen könnt...

© Salt & Silver
Gegessen wird mit dem Kochlöffel direkt aus der Pfanne

Gegessen wird mit dem Kochlöffel direkt aus der Pfanne

© Salt & Silver
Prasselndes Feuer, volle Bäuche, heulende Kojoten

Prasselndes Feuer, volle Bäuche, heulende Kojoten

© Salt & Silver

Zubereitung

1. Kochen klappt am besten, wenn man zunächst all das vorbereitet, was vorbereitet werden kann. Deshalb zuerst die Paprika in Briefmarken große Stücke schneiden, die Zwiebel fein würfeln, den Koriander grob hacken, die Limetten halbieren, die Chilischoten in dünne Ringe schneiden und die Bohnendosen öffnen.

2. Eine Kasserolle auf höchster Flamme auf einen Herd aufsetzen. Das Öl in die Pfanne gießen, kurz warten, dann das Hackfleisch dazugeben. Scharf anbraten. Vergesst nicht, ab und zu umzurühren, sonst verkohlt das Fleisch. Sobald das Fleisch schön goldbraun wird, Paprika und Zwiebelwürfel dazugeben und gut durchmischen, dann etwa 5 Minuten weiter brutzeln lassen. Obacht, dass nix reinbrennt!

3. Jetzt die beiden Bohnenkonserven samt ihrem Saft in die Kasserolle kippen, dann die Anchochili, 2 EL der Gewürzmischung und den gehackten Koriander dazugeben. Außerdem noch die Worcestershire-Sauce und die Chiliringe. Rühren. Dann die Temperatur senken, bis der Eintopf gemächlich vor sich hinblubbert. Jetzt sollte das Ganze noch etwa 10 Minuten einkochen

4. Mit Salz, Pfeffer, Tabasco und Limettensaft abschmecken, dann mit etwas Koriander und Zwiebelwürfeln garnieren; für das echte Westernfeeling direkt mit einem hölzernen Kochlöffel aus der Pfanne schlabbern. Schmeckt am besten im Poncho, mit Sombrero auf dem Kopf und Revolvergurt um die Hüfte.

Noch mehr von Salt & Silver gibt’s auf Facebook und Instagram.