Schatztruhe im ewigen Eis

In einem Speicher auf dem norwegischen Archipel Spitzbergen lagern rund 860 000 Samen aus aller Welt – so soll die Vielfalt unserer Nahrung gesichert werden

Der Svalbard Global Seed Vault auf dem norwegischen Archipel Spitzbergen
© Hermansen/mauritius

Was auch immer passiert, unsere wichtigsten Nutzpflanzen werden überleben! Sicher vor Gefahren wie Krieg und Naturkatastrophen ­lagert im Svalbard Global Seed Vault auf Spitzbergen Saatgut aus aller Welt – ­luftdicht in Aluminiumbeuteln und Boxen verpackt: Weizen aus dem Nahen Osten, Gerste aus Tadschi­kistan, Amaranth aus Ecuador. Bei minus 18 Grad sollen die Proben je nach Pflanzenart mehrere Tausend Jahre lang fruchtbar bleiben.