Die Wurzel des Geschmacks

Morena Leite wuchs in einem kleinen Ort an der Nordküste Brasiliens auf. Heute ist sie Spitzenköchin in der Megametropole São Paulo. Ihre Küche ist Brasilien und seinen Zutaten stets treu geblieben – im Video gestattet sie uns einen Einblick in ihre Geschmackswelt

 Das Restaurant Capim Santo setzt dem kühlen Chic vieler Großstadtrestaurants vor allem Eins entgegen: eine warme, herzliche Atmosphäre. Hier wirkt Morena Leite, eine der besten Köchinnen des Landes. Aus lokalen und ökologischen Zutaten kreiert die junge Chefköchin ausgezeichnete Landesküche. Steht sie nicht am Herd, führt sie im Fernsehen und im eigenen Youtube-Kanal durch die kulinarische Landschaft Brasiliens.

Bei unserem Besuch erklärt uns Leite was die brasilianische Küche ausmacht: Im Gegensatz zu Frankreich oder China, betont sie, habe Brasilien keine „pure“ Küche. Sie sei so bunt und vielfältig wie das Land und seine Einwohner selbst. Doch neben den Einflüssen der Einwanderer aus Europa und Asien bietet die brasilianische Natur eine Vielzahl an Zutaten, die ihr Essen besonders machen. Verblüffend ist, wieviele Gerichte sich aus der unscheinbar wirkenden Wurzel Maniok herstellen lassen. Welche genau das sind und warum Chefe Leite niemals für sich allein kocht, sehen Sie in unserem Video.