Das Herz jedes mexikanischen Marktes: eine schier unüberschaubare Menge an Chilis, Gewürzen und Kräutern
© Salt & Silver

Mexikos maßlose Märkte

  • PRODUKTION JOHANNES RIFFELMACHER, THOMAS KOSIKOWSKI

Wenn wir in der Stadt sind, irren wir am liebsten durch die verrückten Labyrinthe der großen Märkte: neue Düfte erschnüffeln, irrwitzige Spezialitäten aufstöbern, ungewöhnliche Speisen probieren. Was man in diesen Mikrokosmen alles finden kann, fasziniert uns immer wieder aufs Neue. Klickt euch mit uns durch einige der besten Märkte Mexikos!

Mexiko-Stadt

Central de Abastos

 

In der zweitgrößten Stadt der Welt waren wir auf mindestens 15 verschiedenen Märkten, einer verrückter und bunter als der andere. Besonders toll ist der hiesige Großmarkt, es ist der größte der Welt. Wochenlang könnte man zwischen Kaktusverkäufern und Lastwagenladungen voller Mais in den Untiefen der riesigen Hallen verschwinden, ohne wieder aufzutauchen.

Wer am Central de Abastos, dem größten Großmarkt der Welt, ein Schnäppchen machen will, der muss schon bei Sonnenaufgang dort sein

Wer am Central de Abastos, dem größten Großmarkt der Welt, ein Schnäppchen machen will, der muss schon bei Sonnenaufgang dort sein

© Salt & Silver
Bevor hier irgendwelche Verhandlungen stattfinden, wird erst mal gefrühstückt

Bevor hier irgendwelche Verhandlungen stattfinden, wird erst mal gefrühstückt

© Salt & Silver
Am besten ein paar Tostadas mit Käse. Das macht auch den Müdesten munter!

Am besten ein paar Tostadas mit Käse. Das macht auch den Müdesten munter!

© Salt & Silver
Wer nicht aufpasst, wird von den „Diavolos“ umgefahren: Sie manövrieren ihre teils mit absurd viel Ware beladenen Lastenkarren in Höchstgeschwindigkeit durch die engen Gänge

Wer nicht aufpasst, wird von den „Diavolos“ umgefahren: Sie manövrieren ihre teils mit absurd viel Ware beladenen Lastenkarren in Höchstgeschwindigkeit durch die engen Gänge

© Salt & Silver
Falls die Zwiebeln mal ausgehen sollten – kein Problem. Es gibt Nachschub

Falls die Zwiebeln mal ausgehen sollten – kein Problem. Es gibt Nachschub

© Salt & Silver
Am Fischmarkt erwartet uns eine Riesenauswahl an bestem Seafood

Am Fischmarkt erwartet uns eine Riesenauswahl an bestem Seafood

© Salt & Silver
Draußen wird fleißig Ware angeliefert und sortiert, hier sind es duftende Kräuter und Salate

Draußen wird fleißig Ware angeliefert und sortiert, hier sind es duftende Kräuter und Salate

© Salt & Silver
Aus diesen Krebsen, in Mexiko heißen sie „Jaiba“, kann man sehr feine Suppen kochen. Am besten wirft man noch andere Meeresfrüchte mit in den Topf – je mehr Geschmacksnoten, desto besser!

Aus diesen Krebsen, in Mexiko heißen sie „Jaiba“, kann man sehr feine Suppen kochen. Am besten wirft man noch andere Meeresfrüchte mit in den Topf – je mehr Geschmacksnoten, desto besser!

© Salt & Silver
Nachhaltiger Fischfang kommt leider zu kurz. Woher kommt der Fisch, unter welchen Umständen wurde er gefangen? Das herauszufinden ist ein Ding der Unmöglichkeit

Nachhaltiger Fischfang kommt leider zu kurz. Woher kommt der Fisch, unter welchen Umständen wurde er gefangen? Das herauszufinden ist ein Ding der Unmöglichkeit

© Salt & Silver

Guadalajara

Mercado San Juan de dios,
Mercado Alcalde

 

Unsere heimliche Lieblingsstadt in Mexiko. Unser Lieblingsmarkt ist allerdings letztes Jahr komplett abgebrannt. Auf unserer Suche nach Ersatz finden wir den Markt „San Juan de los dios“, der mit einer schier unendlichen Vielzahl an Essensständen besticht, von Seafood bis zum Ziegentaco ist alles am Start. Bombe!

Auch in Guadalajara trifft man sich erst mal zum Frühstück, bevor die Einkäufe der Woche erledigt werden

Auch in Guadalajara trifft man sich erst mal zum Frühstück, bevor die Einkäufe der Woche erledigt werden

© Salt & Silver
In Mexiko fällt das Frühstück meist herzhaft aus. In unserem Fall: ein Süppchen mit „Albondigas“, eine Art Leberknödel

In Mexiko fällt das Frühstück meist herzhaft aus. In unserem Fall: ein Süppchen mit „Albondigas“, eine Art Leberknödel

© Salt & Silver
In Mexiko völlig normal: die Fleischereien der Märkte haben ganz selbstverständlich auch Innereien und ganze Köpfe in der Auslage

In Mexiko völlig normal: die Fleischereien der Märkte haben ganz selbstverständlich auch Innereien und ganze Köpfe in der Auslage

© Salt & Silver
Vielleicht das Schönste an den Märkten sind die unzähligen Obst- und Gemüsestände, die ihre Ware auch gern mal nach Farben sortieren

Vielleicht das Schönste an den Märkten sind die unzähligen Obst- und Gemüsestände, die ihre Ware auch gern mal nach Farben sortieren

© Salt & Silver
Wahrscheinlich gibt es in ganz Mexiko nicht einen einzigen Markt, der nicht auch Heiligenstatuen, Zaubermittelchen und Reliquien in petto hat

Wahrscheinlich gibt es in ganz Mexiko nicht einen einzigen Markt, der nicht auch Heiligenstatuen, Zaubermittelchen und Reliquien in petto hat

© Salt & Silver

Ensenada

Mercado Negro

 

Die entspannte Hafenstadt, 108 km südlich der Grenze zu den USA gelegen, war einst ein Hotspot für Glücksspiele und andere sündhafte Vergnügungen. Heute ist die „Cinderella des Pazifiks“ ein beliebtes Ziel für Wochenend-Trips aus Kalifornien

Der Mercado Negro in Ensenada ist vor allem für seine gigantischen frischen Muscheln bekannt, hier eine handtellergroße Almeja chocolata

Der Mercado Negro in Ensenada ist vor allem für seine gigantischen frischen Muscheln bekannt, hier eine handtellergroße Almeja chocolata

© Salt & Silver
Moment mal, wieso hat diese Muschel so einen monströsen Elefantenrüssel? Noch nie gesehen! Der Fischer muss zuerst laut lachen, als er unsere ungläubigen Blicke bemerkt

Moment mal, wieso hat diese Muschel so einen monströsen Elefantenrüssel? Noch nie gesehen! Der Fischer muss zuerst laut lachen, als er unsere ungläubigen Blicke bemerkt

© Salt & Silver
Bei solch einem Sortiment kriegen auch die Einheimischen große Augen …

Bei solch einem Sortiment kriegen auch die Einheimischen große Augen …

© Salt & Silver

Oaxaca

Mercado 20 de Noviembre,
Central de Abastos

 

Diese Stadt ist das Food-Mekka Mexikos! Wenn man von den Moles, Salsas und Mezcals aus Oaxaca erzählt, beginnen die Augen jedes Mexikaners zu glänzen. Und das völlig zu Recht!

Was für eine Vielfalt! Wie soll man sich da denn entscheiden, was man probieren will?

Was für eine Vielfalt! Wie soll man sich da denn entscheiden, was man probieren will?

© Salt & Silver
Wir finden: Am besten etwas, das für ein paar Sekunden gebrannt hat

Wir finden: Am besten etwas, das für ein paar Sekunden gebrannt hat

© Salt & Silver
Eine typisch oaxaqueñische Spezialität: Chapulines, frittierte Grashüpfer – ein netter Snack!

Eine typisch oaxaqueñische Spezialität: Chapulines, frittierte Grashüpfer – ein netter Snack!

© Salt & Silver
Auf mexikanischen Märkten tummelt sich die ganze Familie, alle Generationen sind dabei

Auf mexikanischen Märkten tummelt sich die ganze Familie, alle Generationen sind dabei

© Salt & Silver
Zwischen den großen Ständen bieten Bäuerinnen die wahren Schätze des Marktes an: kleine Mengen an regional, saisonal und nachhaltig gezogenem Gemüse, wie man es aus Mamas Garten kennt

Zwischen den großen Ständen bieten Bäuerinnen die wahren Schätze des Marktes an: kleine Mengen an regional, saisonal und nachhaltig gezogenem Gemüse, wie man es aus Mamas Garten kennt

© Salt & Silver
Kerzen in allen Farben und Formen dürfen natürlich nicht fehlen

Kerzen in allen Farben und Formen dürfen natürlich nicht fehlen

© Salt & Silver
Das Herz jedes mexikanischen Marktes: eine schier unüberschaubare Menge an Chilis, Gewürzen und Kräutern

Das Herz jedes mexikanischen Marktes: eine schier unüberschaubare Menge an Chilis, Gewürzen und Kräutern

© Salt & Silver

Noch mehr von Salt & Silver gibt’s auf Facebook und Instagram.