Interstellarer Nebel über einem fremden Planeten? Eine Quallenart aus den Tiefen des Ozeans? Beides falsch – Sie sehen den Boden eines Whisky-Glases, Teil einer faszinierenden Fotoserie.

Last Resort: Grund genug
© emiebutton.com

Ernie Button liebt Scotch. Nicht nur in flüssiger, auch in getrockneter Form: Als der Fotograf aus Phoenix, Arizona, 2006 zum ersten Mal den Bodensatz seines Glases im Gegenlicht betrachtet, erkennt er, dass die Struktur der Drink-Reste ein fantastisches Bild formen. Und jeder Macallan (oben), Glenfiddich oder Laphroaig hinterlässt ein anderes, einzigartiges Design. So entstand Buttons Fotoserie „Vanishing Spirits: The Dried Remain of Single Malt Scotch“ – mit mehreren Hundert Motiven ein rauschhaftes Whisky-Tasting der besonderen Art.

GLA

,