Stadt des Monats Singapur
© Nuria Ling

Die Feinschmecker vom Guide Michelin interessieren sich verstärkt für Asien und ­Alltags­küche – ihr Restaurantführer für Singapur wartet mit einer großen Überraschung auf

Das wohl günstigste Sterne-­Restaurant der Welt liegt in Singapurs Chinatown. Bis vor Kurzem war es nur eine Imbissbude unter sehr vielen. Doch seit der Stand mit der Num-mer 126 und dem äußerst informativen Namen „Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice and Noodle“ mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden ist, erkennt man ihn schon von Weitem – an der langen Schlange davor. Bisher kamen die Stammkunden, jetzt strömen vor allem Touristen hierher.

 

Inhaber Chan Hon Meng ist in Ma­laysia geboren und hat sein Handwerk bei einem Küchenchef aus Hongkong gelernt. Er arbeitet 17 Stunden am Tag und bereitet in der Zeit rund 180 Hühner zu – 30 mehr als vor sei­nem plötzlichen Ruhm. Um die Mittagszeit hat man jetzt gern mal zwei Stunden Zeit, sich in der Schlange auf das ausgezeichnete Hühnchen mit Nudeln nach kantonesischer Art zu freuen. Es kostet nur zwei Singapur-­­Dollar (umgerechnet 1,25 Euro).

Chan Hon Meng hielt die Ehrung der fran­zösischen Gourmets zunächst für ei­nen seltsamen Scherz. Wieso interessierten sich die Herrschaften vom ­Guide Michelin plötzlich für einfache Straßenköche wie ihn? Doch er reagierte prompt: Ein paar Meter weiter hat er bereits ein größeres Schnell­restaurant mit Klimaanlage eröffnet, in dem bis zu 80 Gäste Platz haben. Man erkennt es leicht – an der langen Schlange davor.

SIN

,

ZUM ZIEL

Lufthansa fliegt täglich von Frankfurt (FRA) nach Singapur (SIN). Ihre Meilengutschrift errechnen Sie unter meilenrechner.de