Willkommen im All
© Shutterstock

Wohin reisen wir in der Zukunft?

  • TEXT ANDREA FREUND/ANTONIA SCHAEFERS

Nach Gouda und Gnomesville, bis zum Meeresboden, in die unendlichen Weiten des Alls – und vielleicht sogar in der Zeit: 20 Tipps für Reiseziele in den kommenden 20 Jahren.

2019

Buenos-Aires

Wenn der Mond sich am 2. Juli wieder richtig breit macht und die Sonne total verfinstert, ist das von Land aus kaum zu sehen. Außer Sie sind gerade am Flughafen der argentinischen Hauptstadt (EZE): Um 17.44 Uhr verdunkelt sich hier die Sonne für knapp eine Minute zu 99,7 Prozent, ehe sie – teils verdeckt – untergeht.

2020

41°43’55”N 49°56’45”W

Bis in etwa 20 Jahren werden Bakterien das Wrack der Titanic im Nordatlantik vom Meeresboden tilgen. Wer vorher noch mal gucken will, taucht für 105 000 US-Dollar mit Blue Marble Private per U-Boot in 3803 Meter Tiefe.

2021

Saudi-Arabien

Einen Kilometer ragt der neue Jeddah Tower in Dschidda in den Himmel – Rekord im Turm-bau. Von der höchsten Aus-sichtsplattform wirkt selbst das Rote Meer wie ein Teich.

2022

Erdumlaufbahn

80 Kilometer unterhalb der ISS soll die Aurora Space Station als erstes „Hotel“ in einer Erd-umlaufbahn in 320 Kilometer Höhe eröffnen: Für satte 9,5 Millionen US-Dollar pro Person darf man auch seine Heimat-stadt beliebig oft fotografieren.

Ein Blick von oben
© Shutterstock

2023

Berlin

Etwa 36 mal 34 Meter
maß der Altar, der
im altgriechischen Pergamon
(heute Bergama in der Türkei)
um 170 vor Christus errichtet
wurde. Nach gut zehn­jähriger
Sanierung zeigt das
Pergamonmuseum auf der
Museumsinsel wieder die
gigantische Rekonstruktion mit
ihren original Marmor­friesen.

2024

Merritt Island

Elon Musks Mars-Fantasien werden Wirklichkeit: Winken Sie im Kennedy Space Center bei der Abschiedsparty, wenn zum ersten Mal eine bemannte SpaceX-Rakete zum Roten Planeten abhebt.

2025

Rom

Alle Wege führen in die italienische Hauptstadt – aber erst 2025 wieder durch die Heilige Pforte im Petersdom: Wer sie dreimal passiert, erhält Ablass von seinen Sünden. Eifrige Pilger buchen schon jetzt eine Herberge fürs nächste Heilige Jahr.

2026

Barcelona

Seit 144 Jahren wird an ihr gebaut, im 100. Todesjahr ihres Architekten Antoni Gaudí soll die Sagrada Família tatsächlich fertig sein: Den Innenraum der Basilika mit ihren gotischen und Art-nouveau-Elementen kann man heute schon besichtigen, ebenso einige der insgesamt 18 Türme mit Panoramablick.

2027

Catskill Mountain

Das gefragteste Restaurant der Welt hat, hoffen wir, wieder Plätze frei. Bis Ende 2025 ist das „Damon Baehrel“ im ­Norden von New York City ausgebucht. Anfragen sind ab 2026 möglich, im Jahr darauf lässt sich das Menü aus selbst ange­bauten Zutaten kosten.

2028

Puerto Rico

Für Schwärmer: Über der
transparenten Zimmerdecke in
diesem Unterwasser-Luxus­hotel
ziehen Fische und Delfine vorbei.
Moral-Bonus: Ein Teil der Einnahmen
des „Planet Ocean Underwater Hotels“ im
Atlantik vor dem Karibikstaat soll dazu
dienen, Korallenriffe wieder aufzuforsten.

Die Welt von oben
© Shutterstock

2029

Interlaken

Jodeln, was die Stimme hergibt, Alphornblasen und Trachtentanz: Was 1805 als Schweizer Hirtentreffen in Interlaken begann, wird heute noch alle zwölf Jahre als „Unspunnenfest“ gefeiert. Auch starke Männer sind am Start – beim Steinstoßen.

2030

Gnomesville

Kein Zwang zum Vorgarten­dasein mehr! Wer seinen Gartenzwerg liebt, lässt ihn in Wellington Mill im Südwesten Australiens frei: 2018 standen dort schon rund 10 000 Zipfelmützenträger aus der ganzen Welt traut zusammen, Tendenz steigend.

2031

Helgoland

Der rote Sandsteinbrocken in der Nordsee ist das neue Sylt: Schön abgelegen, hoch genug und garantiert keine eingleisigen Anreiseprobleme mit dem Zug. Statt Austern gibt es einheimischen Hummer aus den Spalten im Felssockel.

2032

London

Elizabeth II., britische Königin, feiert mit 105 Jahren ihr 80-jähriges Thronjubiläum. Unsere Prognose: 2033 dankt sie ab, Nachfolgerin und neue Queen wird die dann volljährige Urenkelin Charlotte.

Ein Blick in das All
© Shutterstock

2033

Gouda & Turin

In Holland und Italien liegen die (noch nicht offiziellen) europäischen Kulturhauptstädte 2033. Tipp: Gouda, das sich vom Käse emanzipieren will, und Turin, wo der neue Juventus-Trainer Cristiano Ronaldo sich stets in der 7. Minute selbst einwechselt.

2034

Naher Osten

Einmal in einem Meer mitten in der Wüste auf dem Rücken liegen und Zeitung lesen? Die Reise zum Toten Meer sollten Sie nicht zu lange hinauszögern. Der Wasserspiegel des riesigen Salzsees zwischen Israel, Jordanien und dem Westjordanland sinkt jährlich um rund einen Meter. Bis 2050 könnte alles verdunstet sein.

2035

Memphis

Elvis forever! Zur wilden Party anlässlich seines 100. Geburtstags am 8. Januar werden Fans aus aller Welt auf seinem Anwesen Graceland in Tennessee (USA) erwartet. Es gibt nur noch wenige freie Plätze vor Ort für Rock’n’Roll- Auffrischungskurse!

2036

Kapstadt

Platz da! Viele Metropolen brauchen mehr Raum. Der 40  Kilometer vom Zentrum entfernte neue Stadtteil Wescape ist bezugsfertig und bietet Platz für 800 000 Einwohner. Hotels wird es vermutlich auch geben, südafrikanische Surfer-Hot-spots wie Grotto Bay und Ganzekraal sind von dort schnell zu erreichen.