Was machen Sie da, Frau Roetting?

Was machen Sie da, Frau Roetting?
© Gregor Schläger/LH Technik

Nikola Roetting, 44,

Fluggerätemechanikerin

arbeitet seit elf Jahren bei Lufthansa Technik in Hamburg

 

„Ich repariere einen Sidestick, also Steuerknüppel, für den Airbus A340, hier montiere ich einen neuen Transducer. Dieser Wandler verarbeitet die Signale des Sticks so, dass sie vom Bordcomputer verstanden werden. Der alte Wandler war defekt, spezialisierte Kollegen setzen ihn jetzt instand. Wird ein Steuerknüppel repariert, liegt das in vielen Fällen am Transducer. Aber auch an die Federn (sie müssen gereinigt werden) und die Dämpfer (hier fülle ich Hydraulikflüssigkeit nach) gehe ich immer wieder mal ran. Poröse Kabelschläuche tausche ich aus, bei defekten Knöpfen setze ich neue Kontakte. Bis zu 22 Stunden brauche ich, um einen Steuerknüppel zu reparieren, bei beschädigten Lagern auch schon mal 30. Übrigens: So ein Steuerknüppel sieht zwar aus wie ein Computer-Joystick. Aber natürlich ist er komplexer, robuster – und teurer. Der Listenpreis beträgt 161  000 Euro.“