Was machen Sie da, Herr Barner?

Was machen Sie da, Herr Barner?
© Sonja Brüggemann/LH Technik

Ralf Barner, 53,

Geräteelektroniker

arbeitet seit 37 Jahren bei Lufthansa Technik in Hamburg

 

„Ich bereite unseren Prüfstand vor, schließe einen Integrated Drive Generator (IDG) an. Der IDG hat im Flugzeug die gleiche Funktion wie die Lichtmaschine im Auto. An jedem Triebwerk ist so ein Gerät verbaut. Es erzeugt den Strom für die komplette Bordelektronik – vom Display des Inflight Entertainments bis hin zum Bordcomputer. Hier befestige ich gerade einen Bewegungssensor. Damit messen wir später, wie der IDG auf den Test reagiert. Die Anschlüsse für Strom und Öl habe ich schon gesetzt. Ich starte die Prüfprogramme, lasse den IDG im Standardbetrieb und auf Überlast laufen, simuliere sogar Kurzschlüsse. Die Messwerte behalte ich immer im Blick: Öl fließt normalerweise mit einer Temperatur von bis zu 100 Grad ins Gerät, im Inneren sind Druckverhältnisse von bis zu 20 Bar okay. Der IDG, den ich gerade prüfe, ist zuvor repariert worden. Wenn der Test jetzt problemlos verläuft, erhält der Generator ein Zertifikat – und darf dann wieder im nächsten Flugzeug verbaut werden.“