Was machen Sie da, Herr Resch?

© Sonja Brüggemann/LH Technik

Guido Resch, 50,

Vormann Kältetechnik

arbeitet seit 34 Jahren bei Lufthansa Technik in Hamburg

 

„Ich prüfe die Pumpeinheit für die Kühlschränke eines Airbus A350, verbinde erst mal ihre zehn Schläuche mit dem Teststand. Anders als bei herkömmlichen Kühlschränken sind Kühlaggregat und -kammer an Bord der A350 nicht gemeinsam verbaut. Stattdessen versorgt ein Aggregat im Bauch des Flugzeugs alle Kühlschränke in den verschiedenen Galleys mit Kühlflüssigkeit – das ist effizienter. Die Pumpeinheit, auch Coolant Distribution Module (CDM) genannt, leitet je nach Bedarf mehr oder weniger Kühlflüssigkeit durch das System. Wenn das CDM ein Problem meldet, wird es ausgebaut und bei uns durchgecheckt. Ist ein Filter verstopft? Versagt die Mechanik des Pumpenantriebs? Wir zerlegen das Modul und beheben den Fehler. Auf diesem Gebiet sind wir übrigens weltweit gefragt: Lufthansa Technik hat einen exklusiven Wartungsvertrag mit dem CDM-Hersteller Honeywell abgeschlossen, die in allen A350 verbauten Einheiten können nur hier bei uns in Hamburg repariert werden.“