Berlin: Aufmacher
© Ériver Hijano

Stadt, Land und alles im Fluss: Berlin gilt mit Einwohnern aus 190 Ländern als internationalste Stadt Deutschlands.

Fast so viele Gastländer sind wieder auf der Internationalen Tourismusbörse ITB dabei, die 1996 Premiere feierte – damals, in der geteilten Stadt, nur mit fünf Nationen. „In den Boomjahren der 1960er-Jahre waren Reisen weitgehend vororganisiert“, sagt Dr. Christian Göke, Chef der Messe Berlin, „heute reisen wir individuell in alle Winkel der Erde. Und unser Urlaub wandelt sich weiter: Fliegende Taxis und Hyperloops sind nicht mehr weit entfernt.“ In Berlin hingegen kommt man noch mit der S-Bahn rund um die Welt.

Berlin: Guten Morgen
© Nadine Schachinger/Herzflimmern, Model: Jonas Farooq

1

 

 

Benedict Frühstückchen in New York

 

Guten Morgen, Berlin! Das Café in Wilmersdorf wird von Israelis geführt, serviert aber amerikanisches Frühstück. Zum Start empfiehlt sich der Klassiker Eggs Benedict aus pochierten Eiern, später ein Morning Martini.

benedict-breakfast.de


 

Berlin: Museeumsstatue
© Staatliche Museen zu Berlin/ David von Becker

2

Bode-Museum – Kunst aus Afrika

Was haben „Kraftfiguren“ aus dem Kongo mit Schutzheiligen aus Italien gemein? Finden Sie es heraus! In der Ausstellung „Unvergleichlich: Kunst aus Afrika“ treffen amerikanische Skulpturen auf Plastiken aus Europa.

smb.museum.de

Berlin: Klamotten
Mehr Infos auf: knokstore.com

3

Knok Store – Stöbern in Korea

K-Mode ist weltweit auf Erfolgskurs, natürlich auch in Berlin. Im Stadtteil Kreuzberg widmet sich ein ganzer Concept Store koreanischen Labels wie Rocket X Lunch oder In Silence – Asien-Avantgarde für den Alltag.

knokstore.com


 

4

 

 

Do you read me? Magazine aus aller Welt

 

Print ist lebendig wie nie – zumindest in dem legendären Zeitschriftenladen im Stadtteil Mitte. Seltene oder kuriose Titel wie „Eaten“ (für Food-Historiker) oder „Little White Lies“ (für Filmfans) locken Papierverrückte aus aller Ländern an.

doyoureadme.de

Berlin: Mund
Mehr Infos auf: doyoureadme.de

 

Berlin: Essen
Mehr Infos auf: india-club-berlin.com

5

India Club – Essen in Indien

Auf der Rückseite des Hotels Adlon befindet sich Berlins feinste Adresse für indische Küche. In ehrwürdigem Ambiente serviert Starkoch Manish Bahukhandi exzellente Speisen aus dem Tandoori-Lehmofen.

india-club-berlin.com

 

Berlin: Skull
© superskull.de

6

Superskull – Shoppen in Mexiko

Braucht man einen Frida-Kahlo-Schrein oder ein mexikanisches Vodoo-Set? Eigentlich nicht. Betritt man den knallbunten Laden in Kreuzberg, will man solche Dinge dringend – und zu Hause alles umdekorieren.

superskull.de


 

Berlin: Treppe
© Stefan Kuehne

7

 

 

House of small wonder – Süsse Pause in Japan

 

Das Café in Mitte wirkt wie ein urbanes Gewächshaus. Erst fotografieren alle die Wendeltreppe für Instagram, dann geht es hoch in den Essensraum, wo die Besucher japanisch inspirierte Köstlichkeiten erwarten.

houseofsmallwonder.de


 

Berlin: Model
© Robert Rieger

8

Kin Dee – Schlemmen in Thailand

Warum nichtmal Papaya gegen Kohlrabi tauschen? Das Ex-Model Dalad Kambhu komponiert im Stadtteil Tiergarten Thai-Food mit Zutaten vom Wochenmarkt. Resultat: kulinarische Kunstwerke mit Berlin-Twist.

kindeeberlin.com

Berlin: Dosen
Mehr Infos auf: mikkeller.dk

9

Mikkeller – Trinken in Dänemark

Genauso experimentell wie das Design ist auch der Inhalt der Dosen und Flaschen der dänischen Mikrobrauer im Stadtteil Mitte. Biersorten wie „Salty Surprise“ oder „Milk Stout“ schmecken exakt so gut, wie sie klingen.

mikkeller.dk


 

10

 

 

Tangoloft – Tanzen in Argentinien

 

Wussten Sie das? Berlin hat nach Buenos Aires die zweitgrößte Tangogemeinde der Welt. Besonders schön lässt es sich in diesem Fabrikgebäude im Wedding zwischen Kerzen, Blumen und Samtsofas durch den Abend tanzen.

tangoloft-berlin.de

Berlin: Tango
© Saskia Uppenkamp

 

Berlin: Bluse
Mehr Infos auf: williamfan.com

11

William Fan – Stylecheck in China

Der deutsch-chinesische Designer William Fan lässt sich bei seinen Entwürfen von asiatischer Mode inspirieren. Das Ergebnis: ein Augenschmaus. Im neuen Store in Mitte sind Smartphones unerwünscht, als Lohn gibt es frisch gekochten Tee.

williamfan.com

Berlin: Gemüse
© Christoph Jackschies

12

Shishi Berlin – Feiern in Israel

Besitzerin Shani Ahiel aus Tel Aviv hat den Namen für ihr Lokal in Berlin-Kreuzberg sehr bewusst gewählt: „Shishi“ ist das hebräische Wort für Freitag und steht für mediterrane Gastlichkeit: erst essen, dann feiern!

shishiberlin.de


 

Berlin: Krake
© Carina Adam

13

 

 

Atelier Culinário – Kochen in Brasilien

 

In ihrem Kochstudio in Schöneberg serviert die gebürtige Brasilianerin Sabine Hueck zu Bossa-Nova-Klängen Speisen aus ihrer Heimat. Die Atmosphäre ist garantiert intim, denn in ihre bunt dekorierte Wohnküche passen nur 20 Gäste.

sabinehueck.de


 

Berlin: Bett
Mehr Infos auf: provocateur-hotel.com

14

Provocateur – Einschlafen in Paris

Bienvenue à l’hôtel rouge! Das Design Hotel nahe dem Ku’damm ist eine Hommage an die Goldenen Zwanziger in Paris. Roter Samt und Boudoir-Chic lassen in eine Vergangenheit voller Glamour eintauchen.

provocateur-hotel.com

Berlin: Spa
Mehr Infos auf: vabali.de

15

Vabali Spa – Relaxen auf Bali

Eine Weltreise ist anstrengend. Entspannung bietet dieses Spa, das auf 20 000 Quadratmetern an ein balinesisches Dorf erinnert. Am Pool vergisst man glatt, dass der Berliner Hauptbahnhof um die Ecke ist.

vabali.de


Zum Ziel

Lufthansa fliegt im März mehrmals täglich von Frankfurt (FRA) und München (MUC) nach Berlin-Tegel (TXL). lufthansa.com