Ein Fest im Sattel: Aufmacher
© Matthew Delorme

Ein Fest im Sattel

  • TEXT STEFAN WAGNER

Die Rückkehr der Pferdestärken: Im Westen der USA nehmen immer mehr Teilzeit-Cowboys die Zügel in die Hand. Auf Working oder Guest Ranches packen sie mit an oder genießen Wellness in der Weite der Prärie.

Eines Morgens sind sie da: Hunderte Bisons, die schweren Köpfe über das Gras gebeugt, während sich ihre zotteligen Rücken gegen den Gebirgszug der Sangre de Cristo Mountains abheben. Bis zu 2000 Tiere streifen über das Land der Zapata Ranch in Colorado – eine eindrucksvolle Herde und doch nur ein winziger Rest von mehr als 50 Mil­lionen dieser Könige der Prärie, die früher Nordamerika bevölkerten. Die rund ein Dutzend Gäste dieser Working Ranch, die an diesem Morgen mit echten Cowboys zum Zaunflicken losgeritten sind, profitieren davon, dass die Ranch als einzige im Land einer Naturschutzorganisation gehört, die sich für den Erhalt der ur­amerikanischen Flora und Fauna einsetzt. Sogar der Rasen eines früheren Golfplatzes, der zum Gelände gehört, wird behutsam durch einst hier heimische Pflanzen ersetzt.

Auf den klassischen Working Ranches werden noch immer Rinder gehalten und Cowboys gebraucht. Und statt bei geführten Touren den Viehtreibern („Wrangler“) nur hinterherzuzockeln, dürfen die Gäste gemeinsam mit den Profis Kühe treiben oder verirrten Kälbern in einem Gebiet von der Größe einer Kleinstadt nachspüren. Im Mai und Juni helfen sie beim Brandmarken und ziehen mit den Tieren auf die Sommerweiden. Und selbst wenn abends der Hintern schmerzt, man nur noch o-beinig gehen kann und Knieschmerzen hat: Mehr als das Lob des Chefs kürzlich im Mitarbeitergespräch zählt doch ein karges „Well done!“ aus dem Mund eines wettergegerbten Cowboys.

Ein Fest im Sattel
© Matthew Delorme

 Immer mehr Menschen wollen einmal für ein paar Tage Cowboy sein und über die Great Plains galoppieren. Am Tag Bergluft genießen, abends Steakduft wittern. Das Gefühl von Freiheit erleben, wie man sich das als Kind beim „Rio Bravo“-Gucken erträumte – hier wird der Traum Wirklichkeit.

Wer auf Viehtrieb, Lassoschwingen und Schwielen an den Händen verzichten kann, aber trotzdem das Rancher-Leben testen will: Auf speziellen Guest Ranches und den noch exklusi­veren Dude Ranches zählen Wellness, Chillen am Lagerfeuer, Absatteln vom Alltag zum Programm. Sie bieten als edel-rustikale Landhotels häufig Spa und Pool, ambitionierte Küche und Kochkurse, Fliegenfischen, Vogelexkursionen sowie Programm für die ganze Familie inklusive Streichelzoo. Und ja, auch Reiten. Dude Ranches werden seit etwa fünf Jahren förmlich überrannt“, sagt Colleen Hodson, Direktorin der Dude Ranchers Associati­on, die gut 100 solcher Ranch-Resorts in den USA und Kanada re­präsentiert. „Die Menschen können es kaum erwarten, ihre Smartphones und Tablets beiseitezulegen und etwas völlig ­anderes zu erleben.“ Digital Detox im Sattel, Weitblick statt Wi-Fi. Und während Eltern die Pferde satteln, fischen oder golfen gehen, lassen ihre Kinder im Bach selbst gebaute Schiffchen fahren, und der Koch erntet die Zutaten fürs Abendessen im eigenen Bio­garten. Appetit auf den Westen bekommen? Auf den nächsten Seiten stellen wir Ranches für Reiter und Ruhesuchende in ­Kalifornien, Colorado, Arizona, Wyoming, New Mexico und ­Montana vor, wo der Westen fast noch ist, wie er einst war …

Ein Fest im Sattel
© Pat Price

Dunton Hot Springs

 

Icon: Lasso

 

COLORADO | Dude Ranch

Im abgeschiedenen Dolores Valley auf fast 2700 Meter Höhe hat sich ein ehemaliges Dorf zum Luxuscamp gewandelt, samt Somme­lière und Badehaus mit 40 Grad heißen Thermalquellen. Nach dem Ritt durch Fichtenwälder und Wildblumenwiesen nehmen die Gäste im Saloon einen Drink an einem Tresen, in den der Revolverheld Butch Cassidy einst seinen Namen ritzte.
duntonhotsprings.com


 

Ein Fest im Sattel
© Pat Price

A bar a ranch

 

Icon: Kaktus

 

WYOMING Guest Ranch

So mancher dürfte auf dem Weg zum Stall die Cowboy­stiefel wieder ausziehen, um sich im Garten der Ranch in eine der XXL-Hängematten zu legen. Oder doch lieber lonesome in den Sonnenuntergang reiten? Kinder amüsieren sich auf Ausflügen in einem alten Feuerwehrtruck und beim Reitunterricht, ganz Mutige lassen sich in einem Reifen den North Platte River hinuntertreiben.
abararanch.com


 

Ein Fest im Sattel
© ranchodelaosa.com

Rancho de la osa

Icon: Rad

ARIZONA Guest Ranch

Urlauber kurven mit E-Fat­bikes übers Gelände oder halten bei Ausritten in die Sonora-Wüste nach typischen Westernkomparsen Ausschau: Säulenkakteen. Schon John Wayne war hier zu Gast, seine Fans entspannen nach einem harten Tag im Sattel im Pool und später in kühlen Lehmbauten, die im farbenfroh-mexikanischen Stil eingerichtet sind.
ranchodelaosa.com

Ein Fest im Sattel
© alisal.com

alisal ranch

Icon: Poncho

CALIFORNIA | Dude Ranch

Angeln oder Ausreiten? Teilzeit-Cowboys lernen Lassowerfen, können mittelschwere Trails reiten oder ver­suchen, beim Schnupper-Rodeo im Sattel zu bleiben. Abends werfen sie sich in Schale („Hemd mit Kragen!“), dann wird Wein verkostet: Die Ranch, nordwestlich von Santa Barbara, mit Bade- und Angelsee und zwei 18-Loch-Golfplätzen liegt inmitten von Weingütern.
alisal.com


 

Ein Fest im Sattel
© Jen Judge

Zapata Ranch

Icon: Stiefel

ARIZONA | Working Ranch

Auf dieser abgeschiedenen Working Ranch, etwa vier Autostunden südlich von Denver, helfen Cowgirls und -boys, Bisonkälber zu impfen.  Auch in Fotokursen bekommen sie einen neuen Blick auf die Tiere. Dabei sollte man den Stetson nicht zu tief in die Stirn ziehen: Beim Ritt durch Grasland und Espenwälder könnte man Schwarzbären begegnen.
zranch.org

Ein Fest im Sattel
© vermejoparkranch.com

Vermejo park ranch

Icon: Hut

NEW MEXICO | Guest Ranch

CNN-Gründer Ted Turner nennt Wälder, Canyons und fast 4000 Meter hohe Berge sein eigen: Der engagierte Naturschützer führt gut vier-einhalb Autostunden nördlich von Albuquerque diese 2400 Quadratkilometer große Ranch. Im Haupthaus, das an ein italienisches Landhaus erinnert, klären Tierexperten und Waldökologen die Gäste über Flora und Fauna der Region auf.
vermejoparkranch.com


 

Ein Fest im Sattel
© theranchatrockcreek.com

The ranch at rock creek

 

Icon: Hufeisen

 

ARIZONA | Dude Ranch

Auf dieser exklusiven Ranch haben schon Gwyneth Paltrow und Vince Vaughn Weißkopfseeadler beobachtet und im Saloon auf knarzigen Pferdesätteln Bourbon gesüffelt. Tagsüber können die Gäste in unberührte Hochtäler ausreiten, Outdoor-Yoga machen oder sich eine „Alpenglow“-Massage gönnen. Abends sagen vor den gemütlichen Cottages Elche und Wapiti-Hirsche einander gute Nacht.
theranchatrockcreek.com


 

Hier zahlt Django gern: Ranches in den USA

Ein Fest im Sattel: Karte

1 Dunton Hot Springs, Colorado

2 A Bar A Ranch, Wyoming

3 Rancho De La Osa, Arizona

4 Alisal Ranch, California

5 Zapata Ranch, Colorado

6 Vermejo Park Ranch, New Mexico

7 The Ranch At Rock Creek, Montana


 

ZUM ZIEL

Lufthansa fliegt im April täglich von Frankfurt (FRA) und München (MUC) nach Denver (DEN) und Los Angeles (LAX). Die App für Ihre Meilengutschrift: miles-and-more.com/app