Schräg im Museum: Aufmacher
© Andy Rementer

Schräg im Museum

  • TEXT KATRIN SCHMIEDEKAMPF
  • ILLUSTRATION ANDY REMENTER

Wo sonst kann man ­Vampirgebisse, Hello-Kitty-­Kinderzimmer oder ­historische Toiletten ­besichtigen? Eine Auswahl höchst ungewöhn­licher Sammlungen.

Schräg im Museum: Unter Wasser
© Andy Rementer

 

 

Unter Wasser

 

Einfach mal in Ruhe abtauchen und unter Wasser Hunderte von Skulpturen bewundern, in denen unzählige Fische, Algen und Korallen leben – das geht im Cancún Underwater Museum in Mexiko. Je nachdem wie viel Taucherfahrung man mitbringt, kann man entweder mit Geräten tauchen, schnorcheln oder ganz komfortabel per Glasbodenboot auf Erkundungstour gehen.

musamexico.org


 

Schräg im Museum: Katzenliebe
© Andy Rementer

Katzenliebe

 

Ein Selfie mit der berühmten Katze? Im Museum „Hello Kitty Island“ auf der südkoreanischen Insel Jeju ist das kein Problem. Das niedliche Geschöpf, das korrekt „Kitty White“ heißt und am liebsten selbst gemachten Apfelkuchen mag, ist allgegenwärtig, es gibt sogar ein voll ausgestattetes rosa Hello-Kitty-Kinderzimmer.

hellokittyisland.co.kr

 

Schräg im Museum: Blutsauger
© Andy Rementer

Blutsauger

 

Hinter der (natürlich) blutrot lackierten Tür des privaten Museums der „Vampire und legendären Kreaturen“ in Paris findet man allerlei ausgesucht Gruseliges: Vampir-Bücher, -Gemälde, -Filmposter, -Kostüme, -Gebisse sowie Autogramme von Dracula- Darstellern. Sogar eine echte Aus-rüstung zum Erlegen von Vampiren aus dem 19. Jahrhundert wird gezeigt. Vor dem Besuch unbedingt anmelden.

museedvampiresetmonstresdelimaginaire.blogspot.com


 

Schräg im Museum: Gebrochene Herzen
© Andy Rementer

Gebrochene Herzen

 

Der oder die Liebste ist fort. Zurück bleibt: ein Schuh. Oder eine Halskette. Ein Papier, in das mal ein Glückskeks eingewickelt war. Das „Museum of Broken Relationships“ in Zagreb zeigt Zeugnisse schmerzhafter Trennungen und verlorener Lieben und erzählt die persönlichen Geschichten dazu. Kroatien liegt Ihnen fern? In Hollywood hat das Museum eine Dependance.

brokenships.com


 

Stilles Örtchen

 

Ganz, ganz dringend … sollte man das Toilettenmuseum in Neu- Delhi aufsuchen. Zu sehen gibt es dort die gesamte Geschichte der sanitären Einrichtungen – von gemauerten Kabuffs, in denen Menschen um 2500 vor Christus ihre Notdurft verrichteten, über verspielt-verschnörkelte Keramik im viktorianischen Stil bis hin zu ultramodernen Toiletten aus Korea und Japan. Kultur kommt auch vor: Gedichte rund ums wichtige, nicht immer stille Örtchen.

sulabhtoiletmuseum.org

Schräg im Museum: Stilles Örtchen
© Andy Rementer

 

Schräg im Museum: Wunderkammer
© Andy Rementer

Wunderkammer

Eine Art dunkle Zauberkiste mit Skurrilitäten gibt es im „Museum of Jurassic Technology“ in Los Angeles zu sehen: Ausgestellt werden mikroskopisch kleine Skulpturen im Nadelöhr, Ölgemälde aller russischen Hunde, die jemals ins All geflogen sind, und ein rätselhaftes Mäuse-Sandwich, dessen Verzehr gegen Stottern helfen soll. Das Museum gehört einem fleißigen Privatsammler, ist aber für Besucher zugänglich.

www.mjt.org

Schräg im Museum: Zwergenreich
© Andy Rementer

Zwergenreich

Sehr viele, wirklich unfassbar viele Gartenzwerge – alle zu bewundern im „Gnomesville“ in Bunbury bei Perth. Besucher dürfen sogar selbst einen mitbringen und ihn – mit Namen und Abgabedatum versehen – an einem beliebigen Platz im Museum abstellen. Fällt unter den Tausenden Kollegen mit den roten Mützen gar nicht auf. Nur andere Zwerge umsiedeln darf man für den Neuzugang nicht – das soll Unglück bringen!

gnomesville.com


 

Schräg im Museum: Stift
© Andy Rementer

 

 

Der Illustrator

 

 

Andy Rementer (The New Yorker, The New York Times) hat für uns diese Strecke illustriert. Sein Museums-Favorit? „Das medizinhistorische Museum in Philadelphia mit seinen exakt 2374 Objekten, die aus Atemwegen und Verdauungstrakten stammen: Knöpfe, Münzen, Schrauben …“


 

Zum Weiterreisen: Noch mehr skurrile Museen

Tauben

 Das American Pigeon Museum & Library in Oklahoma City widmet sich der Beziehung zwischen Mensch und Taube.

theamericanpigeonmuseum.org

Gießkannen

     Die Sammlung der über 1200 Exponate kam aus Spenden und Dauerleihgaben. Das Museum steht – wo sonst – in Gießen.

giesskannenmuseum.de

Rasenmäher

Die Ausstellung des „British Lawnmower Museum“ im englischen Southport besteht
aus mehr als 300 Maschinen.

lawnmowerworld.co.uk

Rätsel Wesen     

    Das Cryptozoology Museum in Portland (Oregon) ist Geschöpfen gewidmet, deren Existenz nicht belegt ist – etwa Bigfoot und Yeti.

cryptozoologymuseum.com