Mal ganz ehrlich, Bogotá: Maske

Mal ganz ehrlich, Bogotá …

  • ILLUSTRATION CRISTÓBAL SCHMAL

Ist die Altstadt immer noch No-go-Area? Steht man dauernd im Stau? Und isst man hier ernsthaft Schokolade mit Käse? Wir klären über die Stadt des Monats auf.

Mal ganz ehrlich, Bogotá: Häuser

Ist die Stadt immer noch No-go-Area?

 

 

Nein, La Candelaria hat sich in den vergangenen Jahren völlig verändert. Die Straßen wurden neu gepflastert, die Kolonial­häuser renoviert, mehrere private Hochschulen haben sich hier niedergelassen. Es ist jetzt ein richtiges In-Viertel mit vielen Museen, Galerien, Restaurants und Bars – und es ist sicher.

Mal ganz ehrlich, Bogotá: Frau

Sind die Menschen wirklich so dick wie bei Fernando Botero, Ihrem bekanntesten Maler?

Natürlich gibt es auch bei uns dünne Menschen! Aber unser Schönheitsideal unterscheidet sich von dem in Europa. Frauen mit üppigen Formen gefallen vielen Kolumbianern sehr. Und ein Bauchansatz bei einem Mann zeugt davon, dass er Erfolg und stets genug zu essen hat.

Mal ganz ehrlich, Bogotá: Tasse

Schokolade mit Käse – im Ernst?

 

 

Als Kinder haben alle Kolumbianer bei der Großmutter chocolate con queso getrunken. Wir tauchten den salzigen Käse in die heiße, gesüßte Schokolade und schauten ihm beim Schmelzen zu. Die Omas wussten, dass so eine Mahlzeit viel Nährwert hat. Heute essen die Kinder auch andere Sachen zum Frühstück. Aber immer noch gibt es zu jeder Mahlzeit auch arepas, Maisfladen.

Mal ganz ehrlich, Bogotá: Maske

Wo kommt das Gold fürs Goldmuseum her?

Vieles wurde einst von privaten Sammlern erworben. Neue Exponate stammen aus offiziellen archäologischen Ausgrabungen, der Handel mit Gold-Artefakten ist heute verboten. Der Boden unseres Landes ist gespickt mit Schätzen. Seit dem Frieden mit der Guerilla können wir jetzt in Gebieten graben, die bisher kaum erforscht wurden – da werden wir noch viel entdecken.

Mal ganz ehrlich, Bogotá: Autos

Steht man in Bogotá andauernd im Stau?

Nur zu Stoßzeiten. Seit 15 Jahren haben wir Schnellbusse, die auf eigenen Spuren fahren und oft schneller sind als die Autos. Dazu hat Bogotá fast 500 Kilometer an Radwegen, so viel wie keine andere Stadt in Lateinamerika! Jeder achte Bewohner fährt täglich mit dem Fahrrad.

Mal ganz ehrlich, Bogotá: Eduardo Londoño

Hat unsere Fragen beantwortet: Eduardo Londoño

 

 Archäologischer Direktor des Museo del Oro, des Goldmuseums von Bogotá.

ZUM ZIEL

Lufthansa fliegt im November sechsmal wöchentlich von Frankfurt (FRA) nach Bogotá (BOG). Ihre Meilengutschrift errechnen Sie bitte per App: miles-and-more.com/app